Wolfgang Killinger berichtet über seine erste Patenschaft

„Meine erste Patenschaft nähert sich dem Ende und für meinen Patenschüler ist nun klar, wie es nach der Schule weiter gehen soll. Der Weg dahin war allerdings nicht ganz geradlinig und wir beide, der Schüler und ich, haben dabei eine Menge gelernt.

Für mich war es wichtig zu verstehen, welche weiterführenden Schulen und Ausbildungsmöglich­keiten es gibt. Mein Patenschüler musste sich klar werden, wo seine Interessen und Fähigkeiten lie­gen und welche Berufsrichtungen er wählen kann. Das ging nun nicht ohne dass mancher Wunsch fallen gelassen und eine Entscheidungen unter den realistischen Möglichkeiten getroffen werden musste. Wir haben uns schrittweise vorgearbeitet und dabei Beratungsangebote, Tests und Informa­tionsquellen im Internet genutzt.

Mein Patenschüler hat sich für eine weiterführende Schule entschieden, um einen höheren Schulab­schluss zu erreichen und seine Ausbildungsmöglichkeiten zu erweitern. Die verbleibende Zeit nutzen wir, um Bewerbungen für die Schulen vorzubereiten.

Viele Angebote z.B. der Arbeitsämter setzen voraus, dass man geübt mit dem PC arbeiten kann. Daher nutzten wir unsere Treffen auch für Themen, wie man Browser und Suchmaschinen nutzt, wozu man Lesezeichen setzt oder wie man mit dem Dateimanager seine Dateien ordnet und wieder findet.

Die Arbeit mit meinem Schüler hat Spaß gemacht, sehr geholfen hat dabei, dass immer ein starkes Interesse zu spüren war, etwas aus seinem Leben zu machen.“

 

Für die im Frühjahr 2022 startende Betreuungsstaffel suchen wir engagierte Personen, die Schüler*innen der Oscar-Paret-Schule (Gemeinschaftsschule und Realschule) beim Übergang von der Schule in deren nächsten Lebensabschnitt unterstützen.

Detaillierte Informationen zu unserem Patenprogramm erhalten Sie bei unseren Informationsveranstaltungen am Mittwoch, 26.01.2022 oder am Donnerstag, 03.02.2022 jeweils um 19.30 Uhr. Aufgrund der aktuellen Situation finden die Informationsveranstaltungen nicht in Präsenz, sondern per Videokonferenz statt. Bitte melden Sie sich bei uns, Sie erhalten dann die erforderlichen Zugangsdaten.

Gerne beantworten wir auch schon vorab Ihre Fragen.

Susanne Laufenberg

Zurück